Informatiker vernetzten sich auf Schloss Dagstuhl

Im Zeitraum vom 28. bis 30. Mai 2018 fand auf Schloss Dagstuhl das Vernetzungstreffen der Graduiertenkollegs im Bereich Informatik statt, das in diesem Jahr in Kooperation der Graduiertenkollegs 2167 und 2193 organisiert worden ist.
Das Leibnitz-Zentrum für Informatik auf Schloss Dagstuhl bietet die notwendigen Infrastrukturen zur Förderung der wissenschaftlichen Kommunikation und dem interdisziplinären Austausch der Forschenden. Der Grundgedanke von Schloss Dagstuhl ist es, die Informatikforschung auf internationalem Spitzenniveau zu fördern. Aufgrund der verschiedenen Themen können die Teilnehmer gegenseitig ihr Wissen austauschen und somit ihr Wissen erweitern. Gleichzeitig können die Teilnehmer viele neue interessante Kontakte knüpfen.
Das Vernetzungstreffen auf Schloss Dagstuhl hat viele spannende Vorträge, Poster-Sessions und Diskussionsrunden geboten, u.a. auch Vorträge der Mercator-Fellows des GRK 2193 Prof. Dr. Fritz Henglein und Prof. Dr. Boris Düdder sowie ein Vortrag von Dr. Jens Ottnad von TRUMPF, Industriepartner des GRK 2193.
Abschließend ist das Vernetzungstreffen sehr zufriedenstellend und mit einem erfolgreichen Wissensaustausch absolviert worden.