Wir forschen für
die Fabrik der Zukunft
Anpassungsintelligenz von Fabriken im dynamischen und komplexen Umfeld
Das erste Forschungskompendium „Anpassungsintelligenz von Fabriken im dynamischen Umfeld“ fasst die Forschungsergebnisse aus den ersten eineinhalb Jahren im GRK zusammen.

Aktuelle Informationen aufgrund der Coronavirus-Pandemie

 

Das Graduiertenkolleg orientiert sich an den Maßnahmen der TU Dortmund zur Eindämmung des Coronovirus, wonach der wissenschaftliche Betrieb auf dem Gelände der TU Dortmund seit dem 18.03.2020 vorübergehend still gelegt ist und nach jetzigem Stand (18.03.2020) erst zum 20.04.2020 wieder fortgesetzt wird.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in dieser Zeit jedoch weiterhin an den vielfältigen Themen des Kollegs, befinden sich allerings ausnahmslos im Home Office. Der Forschungsbetrieb des Kollegs wird demnach vollständig aufrecht erhalten und die Erreichbarkeit aller beteiligten Personen ist auf digitalem Wege weiterhin gegeben. Bitte nutzen Sie für Fragen und Informationen die Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dieser Website.

 

Bleiben Sie gesund!

Über uns

Innovativer Austausch durch interdisziplinäre Zusammenarbeit

Das Graduiertenkolleg (GRK) „Anpassungsintelligenz von Fabriken im dynamischen und komplexen Umfeld“ ermöglicht besonders qualifizierten Doktoranden und Doktorandinnen unterschiedlicher Fachdisziplinen, ihre Dissertation im Bereich der Anpassungsplanung von Fabriksystemen zu erarbeiten. Dabei zeichnet sich das DFG-Graduiertenkolleg 2193 durch eine national und international einzigartige interdisziplinäre Zusammenstellung von Anwendungs- und Methodenwissenschaften im Themenfeld der Fabrikplanung aus. Das Forschungsprogramm wird durch zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen der TU Dortmund getragen und schafft eine übergeordnete Forschungsinfrastruktur für innovativen Austausch. Seit dem Start des Förderprogramms sind hochspannende Forschungsergebnisse entstanden, die insbesondere auf die Interdisziplinarität des Austausches zurückzuführen sind.

Unsere Ziele

Bearbeitung neuartiger Forschungsfragen im interdisziplinären Umfeld von Fabrikanpassungsprozessen und Schaffung eines homogenen Wissens- und Kommunikationsniveaus
Durchgängige Nutzung disziplinärer Schnittstellen sowie Definition konsistenter Daten-, Kennzahlen- und Informationsmodelle
Forschungsbeitrag zur Befähigung zu intelligenter Kollaboration und zu automatisierter, dynamischer Konfiguration interdisziplinärer Planungsworkflows

Unsere Interaktionsthemen

Die Fabrikplanung als anwendungsorientierte Wissenschaft ist heute in besonderer Weise von der Digitalisierung und zahlreichen neuen technologischen Entwicklungsfeldern betroffen. Vor diesem Hintergrund sind auch die drei Interaktionsthemen des Graduiertenkollegs entstanden.
Management von
Anpassungsprozessen
Smart Efficient
Production Systems
Virtualisierung

Im Dialog

Twitter-Wall

GRK 2193 in Zahlen

Doktoranden und Doktorandinnen

Betreuer und Betreuerinnen

beteiligte Lehrstühle und Einrichtungen

wissenschaftliche Partner

Industriepartner